| Suche  Suche starten

Grüne Energie ist Gegenwart.

In Zeiten anhaltender Diskussionen um die globale CO2-Problematik wird Erdgas oft als die bessere Alternative zu Erdöl genannt. Doch auch Erdgas ist eine endliche Ressource, die es zu schützen gilt. SARIA hat ein weit zukunftsträchtigeres Pendant entwickelt: Biogas auf Basis organischer Speisereste, die in Supermärkten, Restaurants und Hotels unvermeidlich sind. Ohne jede Beanspruchung natürlicher Ressourcen kann man mit diesem alternativen Energieträger Strom und Wärme erzeugen. Schon heute leiten SARIA-Unternehmen täglich zahllose Kilowattstunden Biostrom ins öffentliche Stromnetz. Darüber hinaus wird Biogas auch in das Erdgasnetz eingespeist. Insgesamt erschließen sich damit neue Wege für eine verantwortungsvoll gestaltete Zukunft.

 

Bei der Methangasherstellung bleibt nichts ungenutzt. Was zunächst als Gärrest übrig bleibt, findet später nach entsprechender Aufbereitung als Dünger in der Landwirtschaft Verwendung.

Eigene Kraftwerke

 

Das SARIA-Tochterunternehmen ReFood ist nicht nur auf die Abholung von Speiseresten spezialisiert, sondern auch auf deren Weiterverwendung: Bereits an vier Standorten sorgt das Unternehmen mit eigenen Biogasanlagen auch für die Energiegewinnung.




Impressum | Disclaimer | © SARIA A/S GmbH & Co. KG